H e i l p r a x i s      Daniela Klumpp

 

BioLogisches Heilwissen

Dies ist ein besonderer Ansatz, um Krankheit und körperliche Symptome zu verstehen. Er ergänzt die schulmedizinische Sichtweise.

Körperliche Symptome sehen wir normalerweise als Störungen oder Fehler, die wir vermeiden oder ganz schnell beseitigen möchten. Aber Sie haben einen bio-logischen Sinn. Es sind "Sonderprogramme" zur Bewältigung bestimmter Probleme. Durch die Erkenntnisse des BioLogischen Heilwissens können Sie erkennen, warum das so ist und welche Ihrer Körperabläufe betroffen sind.

Dieses Wissen hilft Ihnen zu verstehen, was in Ihrem Körper passiert, um so Ihre gesundheitliche Situation besser einzuschätzen. Denn es gibt einen Grund, warum Ihr Körper für einige Zeit müde ist, Gewicht zunimmt, Entzündungen bekommt oder Schmerzen hat. 

Kurze Erklärung eines umfangreichen Systems:

Alle biologischen Abläufe verlaufen in Rhythmen (Tag/Nacht, Spannung/Entspannung, Energieverbrauch/Auffüllen der Energiereserven). Diesen Rhythmen liegt das Prinzip der Regulation zugrunde.


Wir sind permanent Reizen ausgesetzt, die eine bestimmte körperliche Reaktion hervorrufen. Auf diese Reaktion muss eine Regulation/Regeneration erfolgen, damit der Körper hinterher genauso leistungsfähig ist, wie vor dem Reiz. Ein Beispiel:

Reiz 

1 - Prüfungsvorbereitung

2 - extreme Kälte                                       

Reaktion

1 - viel Lernen, Stress, Schlafstörungen

2 - Zentralisation des Blutes

Regulation/Regeneration

1 - Entspannung, Müdigkeit

2 - Kribbeln, Überwärmung, gesteigerte Durchblutung

Sie sind als Mensch permanent Reizen ausgesetzt, mit denen Sie umgehen müssen. Je nach Intensität und Dauer des Reizes, schafft es der Körper, die Reaktions- und Regenerationsphase selbstständig zu durchlaufen. Manchmal bleibt er aber auch in einer Phase hängen und braucht Hilfe. Meist sind wir ja aber permanent sehr vielen Reizen gleichzeitig ausgesetzt. Das führt dazu, dass der Körper es irgendwann nicht mehr schafft, die Phasen vollständig abzuschließen. Dadurch können länger anhaltende Symptome oder chronische Beschwerden entstehen.

Was bringt Ihnen dieses Wissen?

Aus Sicht des BioLogischen Heilwissens gibt es eine klar definierte Zuordnung von Reiz/Erlebnis zu Organgeschehen. Das bedeutet, Sie können jedem Symptom das Thema der Problematik mit dem Ereignis zuordnen. Desweiteren gibt es eine Zuordnung, welche Symptome in der Reaktionsphase auftreten und welche in der Regenerationsphase auftreten. Dadurch ist es möglich festzustellen, ob Sie Schwierigkeiten haben, mit dem Erlebten umzugehen oder ob Sie sich schon in der Regulationsphase befinden und Ihr Körper nur noch etwas Unterstützung bei der Regeneration benötigt.

Diese Erkenntnisse helfen Ihnen, besser zu verstehen, warum Ihr Körper mit Beschwerden reagiert. Dadurch sind Sie in der Lage, anders mit Ihrer Krankheit umzugehen und öffnen sich für eine echte Lösung Ihres Problems. Mir als Therapeutin hilft dieses Wissen, geeignete Therapien auszuwählen, um Sie auf dem Weg zu neuer Gesundheit zu unterstützen.